Folge 16: Rasch verschwinden!

Wir stehen vor den Pforten der Archangel-Bastion. Die Flugabwehrgeschütze sind abgeschaltet, wodurch Psycho, Claire und Co. das Kommandozentrum betreten können. Jetzt muss nur noch Prophet zu stoßen!

Die Kommandoeinheit

Doch zwischen uns und dem Kommandoturm stehen ziemlich viele CELL-Einheiten. Sie bewachen das Gebiet und versuchen, die Ceph zurückzuhalten. Ob das möglich ist? Trotz Red Star Rising wirkt die Ceph so stark wie nie. Die Aliens haben neue Kraft geschöpft und sich über die Jahre hinweg wieder erholt. Jetzt bedrohen sie New York City und sogar die komplette Welt. Die Rettung der Menschheit liegt einmal mehr in den eisernen Händen von Prophet.

Die Wahrheit über Rasch

Wir säubern das Gebiet rund um den Kommandoposten. Mit viel Tarnung und Hacken kommen wir gut voran. So kommt es schließlich, dass wir den Kommandoposten betreten und mit der Abschaltung von Red Star Rising beginnen. Claire gibt ihr Bestes und sie schafft es, die Bedrohung zu eliminieren. Ein Ausläufer von Red Star Rising kracht plötzlich auf die Bastion. Ein grelles Licht durchtreibt das dicke Panzerglas. Plötzlich blickt der Alpha-Ceph durch das Loch im Kommandoturm. Rasch ist plötzlich zurück und er scheint mit dem Alpha-Ceph zu kommunizieren. Was ist hier nur los? Wer ist Rasch in Wirklichkeit?


Neue Let's Play Folgen

The Evil Within Gronkh
Sims 4 Gronkh
Dark Souls 2 Hijuga

Let's Fail Dark Souls 2

Folge 77: Nicht verzagen, Zombey fragen! (BOSS)

Bei Dark Souls 2 versuchen wir uns am ersten regulären Boss des Crown of the Sunken King DLC - der Hexe Elana. Die ist ziemlich mächtig und heizt uns ordentlich ein.0


Interessantes



Kommentare

9

Zeit für Deinen Sempf


  • Am 6. März 2013 um 17:04 meinte TheEmil875 total heiter:

    Wie muss ich denn das verstehen? Leben mit Nanotech und Ceph DNA verlängern?
    Ich dachte die Entwicklung der Nanotech und das Auftreten der Ceph ist nur ein paar Jährchen her…
    Also so lange könnte der Typ sich also nicht damit am Leben gehalten. Das was Prophet sagt, klingt so, als würde der Typ schon 300 Jahre alt sein.
    Hoffentlich erfahren wir in der nächsten Folge bald, wer und was er ist. :)

    Antworten
  • Am 6. März 2013 um 17:02 verlautbarte DarkPayne so:

    Also erstmal: Geiles LP Sarazar!
    Auch wenn ich in (fast) jeder Folge denke: “Warum schaut der sich nicht mal die Tipps an, die angezeigt werden!” oder “Das war doch so offensichtlich” oder “Das war jetzt so unnötig” oder “Das kann doch JEDER besser” find ich deine LPs trotzdem alle klasse und kann mich mit deiner Art und Weise abfinden :D
    Crysis 3 ist meiner Meinung nach nicht so toll wie die anderen Teile, aber trotzdem ein klasse Spiel

    Was mir am Nanosuit auffällt, ist der Tarnmodus: Der wird über Nanokristalle gesteuert/ aktiviert, die das Licht um den Suit herumleiten. Da auch der Helm unsichtbar wird, gehe ich davon aus, dass das Prinzip gleich ist. Dadurch wird allerdings eins unmöglich: im Tarnmodus zu sehen!
    Denn wenn das licht um den Helm herum geleitet wird, kommt kein Licht ins Auge des Trägers (wo sich mir die Frage stellt, ist es immernoch der tote Alcatraz, der da drinne ist?). Ohne Licht das ins Auge fällt, ist jeder blind und das spielen von Crysis unmöglich!
    Was möglich wäre, ist das der Anzug jetzt ein Eigenleben hat (hat er das wirklich, ich steig da nicht dahinter) und der Anzug selbst die Bilder empfängt und “sieht”…
    Dann wäre es allerdings doch auch möglich, das der Anzug ohne jemanden darin herumlaufen könnte…
    Was wiederum die Frage aufwirft: IST der Anzug ein Lebewesen mit eigenem Charakter, sprich war Prophet der Anzug auch ohne den ersten Besitzer (Laurence oder so hieß der)? Oder hat der Anzug nur Prophets Charakter kopiert und in die Leiche von Alcatraz eingefügt?

    So, ich philosophiere dann mal weiter und freue mich auf die anderen Folgen die da noch kommen mögen

    Antworten
    • Am 6. März 2013 um 20:08 klärte Johannes0511 daraufhin:

      Ich bin zwar ein Crisis-Neuling, aber ich habe eine Theorie zu dem Helmproblem. Wenn der Nanosuit so ein Superanzug ist, wäre es dann nicht möglich, dass in ihm eine Art künstliche Intelligenz eingebaut ist, die den wahrscheinlichsten Weiterverlauf der Realität berechnet und den dann anzeigt?
      Wie gesagt, ich habe keine Ahnung, wer Alcatraz ist bzw. war, aber deine Theorie von einem intelligenten Anzug erscheint mir etwas weit hergeholt, auch, wenn bei meiner Idee die Treffsicherheit im Tarnmodus nicht garantiert wäre.

      Antworten
      • Am 6. März 2013 um 20:30 protestierte soern dann:

        Also, soweit ich das verstanden habe, ist Prophets Geist und “Seele” im Anzug gespeichert gewesen, als er vom fast toten Alcatraz angelegt wurde. Prophet hat den Körper von Alcatraz übernommen.
        Der Anzug ist sozusagen eine KI, auf jeden Fall hat er ein Eigenleben.
        Die Nanokristalle brechen auch nur einen Großteil des Lichtes, außerdem wäre es ja möglich, dass in den Anzug Außenkameras integriert sind.

        Antworten
      • Am 6. März 2013 um 23:10 meldete Mr. Perfect dann:

        Find ich witzig, dass man über die technischen Details eines fiktiven, hochentwickelten Alienanzugs diskutiert, aber so banale Sache wie eine Außenkamera nicht möglich sein soll ;)

        Wenn ein Anzug das Licht umleiten kann, dann kann er es mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch aufzeichnen und an der Innenseite des Helms wiedergeben. Warum sollte das so ein großes, technisches Problem sein?

        Antworten
        • Am 8. März 2013 um 12:21 kolpolterte DarkPayne versiert:

          Das mit der Kamera wäre möglich, allerdings dürfte der Anzug zumindest in der Helmgegend nicht alles Licht umleiten, da die Kamera sonst das selbe Problem wie die Augen hätte (kein Bild)! Dies würde allerdings dann bedeuten, das der Helm teilweise sichtbar wäre…
          Allerdings ist das eben auch ein fiktiver Superanzug und mit Realität im bereich Unsichtbarkeit, wäre das Spiel nicht auf dem Stealthweg spielbar^^
          Ich bin nunmal einfach jemand, den unlogische/unrealistische Sachen auffallen, aber nicht stören —> ich diskutiere einfach gerne über solche Sachen :D

          Antworten
          • Am 8. März 2013 um 13:56 klärte Mr. Perfect anschließend:

            Die Menge des Lichts, die absorbiert werden müsste, ist so gering, dass der Unterschied nicht sichtbar wäre.

            Nimm dir mal als Beispiel irgendein billiges 200 Euro Smartphone her und nimm die Größe dessen Kamera in Relation zur Größe des gesamten Anzugs. Wieviel Flächenanteil würde das ausmachen? 0,001%? Es ist jedenfalls furchtbar wenig, und das mit heutiger Technik! Eine Kameralinse kann heute schon in der Größe eines Stecknadelkopfs gebaut werden.

            Der Anzug bräuchte entweder (nach heutiger Technik!) eine Öffnung so groß wie eine Stecknadel, oder er müsste das Licht direkt von der Anzugoberfläche in einer mikroskopisch kleinen Menge absorbieren. In beiden Fällen ist das praktisch nicht sichtbar.

            Antworten
            • Am 9. März 2013 um 14:17 protestierte DarkPayne vorsichtig:

              Ja, das mit der geringen Menge an Licht oder einer winzigen Linse ist mir auch in den Sinn gekommen, allerdings erst spät^^
              Aber wie ich bereits sagte, es ist ein Spiel, ein nicht schlechtes (wie ich sagte, 1+2 fand ich besser) und dadurch ist diese Fiktion eben begründet :D

              Antworten
  • Am 6. März 2013 um 17:01 erwähnte Rene extrem heiter:

    WTF einfach nur WTF.
    Super krasse Folge.

    Antworten